Alles neu

Mittlerweile ist es ja schon fast peinlich nun doch wieder ein Posting zu verfassen, aber ich habe darüber nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen mich wieder mal zu melden.
Hier ist es extrem ruhig geworden, nicht zuletzt, weil ich mit voller Stelle arbeite, nun hat sich allerdings im Hause Brause auch sonst sehr viel geändert. Der Lausejunge und ich leben mittlerweile alleine, weil der Herr des Hauses und ich es zusammen einfach nicht mehr schaffen. Ja, ich habe überlegt ob ich das hier überhaupt veröffentlich soll, aber muss ich mich dafür wirklich schämen?!
Niemand wünscht sich seine Ehe aufzugeben und seinem zweijährigen Kind die Familie nehmen zu müssen, aber wenn quasi keine andere Wahl gibt muss man den Schritt leider gehen. Es bringt einen Haufen Probleme mit sich, auch wenn man so schon genug hatte. Wir sind nun seit Wochen schon bei dem Versuch uns neu zu orientieren.
Permanent zermarterte ich mir den Kopf wie alles werden wird, wie sagt man es der Umwelt? Was antwortet man den Nachbarn? Wie erklärt man es dem Lausejungen? Wie gehe ich mit der Scham um gescheitert zu sein? Wer bin eigentlich ich noch, die jetzt nicht mehr Ehefrau ist? Wird alles irgendwann wieder gut? Anders aber gut in der neuen Situation? Wie schaffen das andere? Und die größte Sorge: Nimmt das Kind Schaden?
Es ist schlimm sage ich euch, die ganze Situation. Es war vor der Entscheidung schlimm und jetzt ist es das auch.
Aber wir leben noch, das sei mal auf die Positivliste geschrieben. Und irgendwie dreht die Welt sich weiter, auch wenn man in diesem Höllenzustand gern die Pausetaste drücken möchte, um sich richtig auszuweinen. Ich muss geduldig sein und nach vorne schauen, irgendwie:

20140316-073137.jpg

About these ads

6 Kommentare to “Alles neu”

  1. Viel Kraft wünsche ich dir.LG Xeniana

  2. Ach du. Du bist doch nicht gescheitert – Beziehungen sind immer kompliziert, und sie verändern sich immer und manchmal führt das dazu, dass man nicht mehr zusammen leben kann. Sich das einzugestehen erfordert wahnsinnig viel Mut und Kraft, da sehe ich kein Scheitern. Aber es ist hart und das verstehe ich und fühle mit dir. Danke, dass du das hier geteilt hast. Ich bin sicher, ihr werdet einen neuen Weg finden, der Lausejunge und du und auch eine andere Form Familie, in der er weiter prächtig gedeiht. Fühl dich gedrückt!

  3. Ach, du Liebe.
    Das tut mir leid, aber ich kann’s gut nachvollziehen.
    Mit Kind wird’s nicht leichter.
    Meld ich mal, wenn du magst.

    LG

    A.

  4. hut ab vor deinem mut, dies hier zu veröffentlichen. das ist schon der erste schritt zu der erkenntnis, dass nicht DU gescheitert bist, sondern eine beziehung, die man ja alleine nicht retten kann.
    frau brause, ich wünsche dir auch auf diesem wege von herzen kraft und zuversicht – und denk immer dran: ihr seid auch zu zweit eine familie und der lausejunge hat eine tolle mutter!
    ich würde mich sehr freuen wenn wir uns bald sehen…

  5. trennungen sind niemals einfach. aber auf keinen fall gibt es einen grund sich zu schämen – ihr habt versucht etwas wunderbares zu schaffen eine ehe, eine familie und zumindest das letztere ist euch mit dem lausejungen ja wunderbar geglückt.
    ich wünsche dir alle kraft der welt aber ich bin mir sicher das alles gut wird. es wird immer alles gut – irgendwie irgendwann.
    und einen kleinen fachlichen beitrag kann ich hier vielleicht noch leisten. zum theme ob der kleine mann schaden nehmen wird: so kleine kinder kennen die gesellschaftlichen konventionen von ehe und familie nicht. es ist ihm nicht wie dir bewusst das hier etwas schlimmes geschehen ist. er merkt natürlich das etwas sich verändert hat aber solange er sich sicher und geliebt fühlt wird er sich weiter prächtig entwickeln. da bin ich mir ganz sicher.
    alles liebe!

  6. Oh. Ich lese das erst heute, im Juni. Habt ihr euch eingefunden in euer neues Leben? Ich wünsche es dir sehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: